Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VLW_Umschau_4_2016

Bestände im Gohliser Hofblick, der Rudi- Opitz-Straße, der Heinrich-Budde-Straße und eben der Otto-Adam-Straße. Marcus Finke mag vor allem die Abwechslung an seinem Beruf. Ob Rasen mähen, Grünschnitt, Leer- wohnungen kontrollieren, Müllcontainer bereit stellen oder auch der eine oder andere Handgriff, wenn eine Tür klemmt oder die Glühbirne getauscht werden muss. „Kein Tag ist wie jeder andere und das finde ich sehr spannend.“ Mit den Mitgliedern kam er schnell in Kontakt und nach kurzer Zeit ist der junge Mann mit den markanten Ohrringen auch den meisten Bewohnern aufgefallen. „Als Hauswarte sind wir am nächsten an den Mitgliedern dran. Wenn irgend- wo der Schuh drückt, versuche ich Abhilfe zu schaffen.“ Seine Freizeit gehört zwei Leidenschaften: Zum einen der Familie mit seiner Frau und den beiden acht und 13 Jahre alten Kindern. Zum anderen dem Fußball. Marcus Finke spielt selbst aktiv im Verein und unterstützt als Fan den 1. FC Lok Leipzig. „Zur Loksche gehe ich schon, seit ich ein kleines Kind bin. Das habe ich wohl von meinem Opa geerbt, der regelmäßig in Probst- heida war und mich bereits als kleiner Junge mitgenommen hat.“ Ansonsten geht er gerne ins Kino oder trifft Freunde. Dass es mit dem Dachdecken nichts wurde, fin- det er nicht schlimm: „Es gibt sogar viele Tage, an denen bin ich froh, Bodenhaftung zu ha- ben“, sagt er lachend und bereitet den Rasen- mäher für seinen nächsten Einsatz vor. 17 GUTE UNTERHALTUNG | GUTE NACHBARN | GUTE ZEIT | GUTES LEBEN Marcus Finke „Zahlreiche Tätigkeiten unseres Arbeitstages bewältigen wir mit Maschinen. Ob nun der Rasentraktor, die elektrische Heckenschere oder im Winter die Schneefräse. Vieles geht dadurch schneller und besser. Natürlich versuchen wir, bei den Arbeiten auf Ruhezeiten Rücksicht zu nehmen. Dennoch beginnt unser Arbeitstag zeitig am Morgen und nicht alles lässt sich erst am späten Vormittag oder Nachmittag erledigen. Beispielsweise geht der Winterdienst um 4 Uhr morgens los. Dass die Schneefräse dabei nicht besonders leise ist, lässt sich kaum vermeiden. Allerdings sollen auch alle morgens sicher und rutschfrei zu ihren Autos oder der Straßenbahn kommen. Daher ist möglicher Lärm hin und wieder un- vermeidbar.“ EXPERTEN- HINWEIS Lärm durch Arbeitsgeräte Innenhof in Gohlis. haftung VLW_umschau_4_2016_161118:Layout 1 23.11.16 08:52 Seite 17 VLW_umschau_4_2016_161118:Layout 123.11.1608:52 Seite 17

Seitenübersicht