Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VLW_Umschau_4_2016

Wen es mal abseits des hiesigen Weihnachts- marktes zieht, sollte der Thüringischen Landes- hauptstadt einen Besuch abstatten. In Erfurt gibt es einen der schönsten Weih- nachtsmärkte in Deutschland. Und er ist einer der beliebtesten dazu, denn jedes Jahr lockt er ca. zwei Millionen Besu- cher an. Nur etwa 1,5 Autostun- den von Leipzig entfernt oder auch bequem mit dem Zug oder Bus erreichbar, hält sich der Anreise-Stress in Grenzen. Außer- dem entschädigt der Weihnachtsmarkt seit 166 Jahren nicht zu Letzt mit seiner Kulisse. Jedes Jahr wird der Domplatz geschmückt und bietet mit den Erfurter Wahrzeichen Dom und Severinskirche eine ideale und festliche Kulisse. Seit 2005 ist die acht Meter hohe Weihnachts- pyramide am Eingang ein unverkennbares Symbol des Marktes. Auf fünf Etagen werden Personen der Erfurter Geschichte und weih- nachtliche Szenen dargestellt. Darüber hinaus gibt es eine Weihnachtsgrippe mit 14 fast men- schengroßen, von Hand geschnitzten Figuren. Im Zentrum des Domplatzes steht eine 20 Me- ter hohe, weihnachtlich geschmückte Tanne. Vom 22. November bis 22. Dezember 2016, täglich ab 10 bis 22 Uhr geöffnet, bieten die Händler in den ca. 200 Holzhäusern Leckereien, Spielereien und allerlei Weihnachtliches feil. Natürlich dürfen bekannte Spezialitäten unse- rer Nachbarn wie Erfurter Schnittchen und Thüringer Bratwurst nicht fehlen. Aber auch viele hand- werklich gefertigte Dinge sind zu erwerben. Neben erzgebirgi- scher Volkskunst gibt es Thüringer Christ- baumschmuck, Töpferwaren und Blaudrucktex- tilien. Doch der Erfurter Weihnachtsmarkt wäre ein Markt wie jeder andere, wenn es lediglich um Verkäufe ginge. Jedes Jahr bieten die Veranstal- ter ein umfangreiches Programm für Groß und Klein. Neben einem Karussell befindet sich auf dem Domplatz auch ein Riesenrad. Auf den Domstufen gibt es einen fünf Meter hohen Adventskranz und jeden Adventssonntag zün- den hier Kinder aus verschiedenen Kindergärten ihre selbst gestalte- ten Adventskerzen an. Auch der Märchenwald ist bei den Besuchern, allen voran den Kindern, beliebt. Die beiden Erfurter Künstler Hannelore Reichenbach und Kurt Buchspieß haben speziell dafür einige Märchen in Szene gestellt. Neben dem kleinen Streichelzoo gibt es auch eine Öko-Kinderbackstube, die die Jüngsten mit weihnachtlichem Duft auf die Adventszeit ein- stimmen soll. Und natürlich darf auch eine Büh- ne mit verschiedenen, weihnachtlichen Auffüh- rungen nicht fehlen. Und wer schon einmal in Erfurt ist, sollte unbe- dingt auf der Krämerbrücke vorbeischauen. Die vielen kleinen Geschäfte und Manu- fakturen laden zu einem Besuch in historischem Ambiente ein. Ein Ausflug lohnt also für die ganze Familie. Adventsstimmung unterm Dom 15 GUTE UNTERHALTUNG | GUTE NACHBARN | GUTE ZEIT | GUTES LEBEN VLW_umschau_4_2016_161118:Layout 1 23.11.16 08:50 Seite 15 VLW_umschau_4_2016_161118:Layout 123.11.1608:50 Seite 15

Seitenübersicht