Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VLW_Umschau_4_2017

GUTE UNTERHALTUNG | GUTE NACHBARN | GUTE ZEIT | GUTES LEBEN 21 »In der Guten Stube bei …« Udo Wendl Herr Wendl, Ihr Unternehmen feiert in die- sem Jahr 85-jähriges Bestehen, Sie führen die Geschäfte seit 21 Jahren. Was hat sich seit der Gründung der Bäckerei durch Ihren Großvater, damals im Leipziger Märchen - vier tel, verändert? Die Wendl GmbH ist immer noch ein klassischer Die Stadt Leipzig hat eine enorme und positive Entwicklung genommen, bei- spielsweise in den Bereichen Wirtschaft und Kultur. Auch gibt es in und um Leip - zig vielseitige Freizeitmöglichkeiten. Das macht die Stadt besonders interes- sant und lebenswert. Die Leipziger lie- Handwerksbetrieb: Wir legen großen Wert auf ben tolle Backwaren, die gut schmek- die handwerkliche Herstellung unserer Pro duk - ken und duften – natürlich müssen sie te – das unterscheidet uns im Übrigen auch von auch lecker aussehen. Die Menschen vielen Wettbewerbern. Wir haben uns vom ehe- mö gen besonders unseren Stollen. Geschäftsführer der Wendl GmbH Bäckerei & Konditorei Udo Wendl maligen Kleinbetrieb zu einem mittelständi- Ich würde sagen, der ist sogar besser als der schen Unternehmen und Arbeitgeber mit circa Dresd ner Stollen. Der Stol len gehört bei uns der Familie: Mit meiner Frau, meinem Sohn, 400 Mitarbeitern in der Region entwickelt. jedes Jahr auf den Ga ben tisch. meinen Eltern und Schwiegereltern. Bäcker heißen bei Ihnen „Brotagonisten“, Brötchen tragen Namen wie „Krustón“ und die modernen Filialen erinnern eher an Cafés als an die Bäckerei von nebenan. Was hat die Arbeit Ihres Großvaters noch mit Ihrer gemein? Stehen Sie ab und zu noch selbst in der Backstube? Es wird weiterhin nach den originalen Familien - Normalerweise fragen wir an dieser Stelle nach der „Guten Stube“ unserer Ge - sprächs partner. Wie stellen wir uns die „gute Backstube“ bei Wendl vor? Da bei uns das Handwerk groß geschrieben Verraten Sie uns noch Ihren Tipp für einen guten Plätzchenteig? Ich verrate Ihnen unser Familienrezept für einen echten Weihnachtsklassiker: Vanillekipferl. - 500 g Butter wird, finden Sie in unserer Backstube viele Din - - 250 g gehackte Haselnüsse ge, die Sie wahrscheinlich auch zu Hause nut- - 210 g Puderzucker zen: Schüsseln, Rührbesen, Backformen … - 16 g Vanille re zepturen gebacken, die schon mein Großvater eben häufig nur ein paar Nummern größer. - 2 Eigelb verwendet hat, z. B. für Kirmeskuchen, Rosi nen - Natürlich kommt auch moderne Technik zum - 700 g Mehl stol len und vieles mehr. Mein Aufgabengebiet Einsatz – nämlich da, wo sie uns die Arbeit - 100 g Weizenstärke ist natürlich größer und vielfältiger geworden, erleichtert. Kommen Sie doch mal vorbei und Nach dem Backen werden die Kipferl mit Pu der - dennoch habe ich jeden Tag „den Finger im schauen Sie einem Bäcker über die Schulter – zucker bestäubt. Teig“. ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Was ist für Sie „typisch Leipzig“? Gehört der Stollen dazu? Wie genießen Sie die Weihnachtszeit? Die Weihnachtszeit genieße ich traditionell in Herr Wendl, vielen Dank für diesen „heißen Tipp“ und das Gespräch.

Seitenübersicht