Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VLW_Umschau_4_2017

GUTE UNTERHALTUNG | GUTE NACHBARN | GUTE ZEIT | GUTES LEBEN 17 Idylle pur: das 1786 erbaute Rittergut Barneck in der Gutshofstraße Unterwegs in: Böhlitz-Ehrenberg – Bundesliga, Bürgerstolz und buntes Gemeindeleben Die Gemeinde Böhlitz- Ehrenberg als „Industriegemeinde“ Im Jahre 1839 wurden die durch das Flüsschen Biela getrennten Dörfer zu „Böhlitz-Ehrenberg“ 1091 gehörte „Belitza“ damals zum Peter-Paul- vereinigt. Neben der bereits Ende des 19. Jahr - Kloster zu Merseburg. Die Vogtei des Mark gra - hunderts von Franz Schlobach gegründeten fen Heinrich III. von Meißen über Guntdorf, Dampf ziegelei und einem Sägewerk kamen Belic, Irrenberg und andere Orte ging 1269 an innerhalb kürzester Zeit zahlreiche weitere den Merseburger Bischof Friedrich über. 1547, Werke hinzu. Darunter eine Motoren- und die während des Schmalkaldischen Krieges, wurde bekannte Pianofortefabrik. Die rasch einsetzen- Unser VLW-Reporter C h r i s t i a n G . Böhlitz niedergebrannt. Im Zuge des Dreißig - de Industrialisierung ging mit dem Bau von Betriebe und das Waldbad schlossen und auf jährigen Krieges wiederholte sich dieses Schick - Wohnhäusern, einer Schule und eines Wasser - ehe maligen Industriearealen entstanden Eigen - sal noch einmal. Damals gehörten Böhlitz und turms zur zentralen Wasserversorgung der Ein - heim siedlungen, Einkaufsstätten und neue Fir - Ehrenberg zum hochstift-merseburgischen Amt wohner einher. Einen Straßenbahnanschluss men. Ab 1993 erhielt Böhlitz-Ehrenberg ein Schkeuditz. Seit 1561 stand dies unter der Herr - nach Leipzig erhielt die Gemeinde um 1907. In neues Ortszentrum mit Verwaltungsgebäude, schaft des Kurfürsten August von Sachsen, zwi- den 1930er Jahren folgten der Anschluss an das Wohnhäusern und Geschäften. Seit 1999 ist die schenzeitlich (1656/57 bis 1738) unter der des Bahnnetz, die Errichtung eines Waldbades und Gemeinde ein Stadtteil Leipzigs. Sekundogenitur-Fürstentums Sachsen-Merse - der Bau des Elster-Saale-Kanals im Süden. Ein Ihren „Bürgerstolz“ haben sich die Einwohner burg. Im Zuge des Wiener Kon gres ses wurde Jahr später wurde das benachbarte Gundorf als bis heute bewahrt: Im eigenen Online-Shop gibt der westliche Teil des Amts Schkeuditz Preußen „Böhlitz-Ehrenberg-West“ eingemeindet. es zahlreiche Fan-Artikel vom T-Shirt bis zur zugesprochen. Böhlitz und Ehrenberg blieben Die noch zu DDR-Zeiten als „größte Industrie - I-Phone-Hülle. Darauf prangt der 1911/1912 er - beim Königreich Sachsen und wurden dem ge meinde“ des Landes bezeichnete Ortschaft baute Wasserturm, der heute wie damals Wahr - Kreisamt Leipzig angegliedert. veränderte sich im Zuge der Wende. Viele zeichen des Stadtteils ist. Die Engelsdorfer Kirche.

Seitenübersicht